Placeholder image

Gemeinderat, 07. November 2018

Pressemitteilung unserer Fraktion vom 30. Oktober 2018

nesbild_big

Wie mehr Aufenthaltsqualität öffentliche Plätze und gleichzeitig das Häfler Stadtklima verbessern kann, zeigt der Planungsentwurf des Überlinger Büros Freiraum-Werkstadt für den Marie-Curie-Platz im Zentrum der Solarstadt in Wiggenhausen: „Eine grüne Oase: Um ein Wasserfontänenfeld in der Mitte des Platzegruppieren sich drei grüne Bauminseln mit Lichtungen, die zum Spielen, Verweilen und Begegnen einladen.

Begegnungsräume, um den Austausch und das Miteinander der Quartiersanwohner zu fördern. Die „Mischung aus Platz und Park“ kam im Gemeinderat, „Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt“ ganz prima an“, schreibt JENS LINDENMÜLLER in der Schwäbischen.

„Das ist genau der Weg, den wir in der Stadt weitergehen müssen“, brachte es unser Fraktionsmitglied Daniel Oberschelp auf den Punkt.

Denn viele Straßen und Plätze in Friedrichshafen sind stark versiegelt und heizen sich im Sommer auf. Mehr Bäume und Pflanzen können das Stadtklima spürbar verbessern. Das Pilotprojekt Marie-Curie-Platz im Zentrum der Solarstadt könnte also Vorbild für weitere interessante Lösungen in der Stadt sein.

Hier geht‘s zum Bericht von JENS LINDENMÜLLER in der Schwäbischen: www.schwaebische.de

Thumbnail Image 1
Placeholder image