Placeholder image

Gemeinderat, 27. Juni 2019

Kreisvorhaben Erweiterung Landratsamt: „Nur das bauen, was vor Ort auch tatsächlich gebraucht wird!“ ( Daniel Oberschelp, CDU )

newsbild_270619_big

„Wir halten das Signal an die Bevölkerung für wichtig, dass nur Bauten kommen, die auch tatsächlich gebraucht werden. Dazu gilt es alles zu untersuchen, was den Flächenverbrauch einspart“, brachte Daniel Oberschelp (CDU) es in der Gemeinderatsdebatte am 24. Juni 2019 auf den Punkt.


Warum ist das sog. IBM-Gebäude nicht als Alternativfläche in die Erweiterungsplanungen des Landratsamts einbezogen, stellten wir als Fraktion die Frage. Stattdessen sehen die Pläne des Kreises bislang bauliche Erweiterungen an anderer Stelle vorwiegend im Bereich der Glärnischstrasse vor. Ein weiteres Hochhaus soll es nach Vorstellung des Landratsamtes werden, das in der Höhe den sog. „Fränkel-Bau“ sogar noch überschreiten könnte. Auf Antrag der CDU Fraktion wurde dem Landratsamt aufgegeben, die Eignung des IBM-Gebäudes als Standortalternative zum Zweck der Flächensparung zu prüfen, bevor es in den Architektenwettbewerb um die besten gestalterischen Lösungen gehen kann.

Hier geht's zum Pressebericht: www.suedkurier.de

Thumbnail Image 1
Placeholder image