Placeholder image

Gemeinderat, 28.09.2017

"Mirjam Hornung (CDU): "Ich bin sicher, der Betreuungsverein wird gute Arbeit machen"

Placeholder image

Die CDU Gemeinderatfraktion spach im Kultur- und Sozialausschuss dem "Betreuungsverein" ausdrücklich das Vertrauen aus. Mirjam Hornung (CDU) brachte es auf den Punkt: "Ich bin sicher, der Betreuungsverein wird seine Arbeit gut machen."

Steffen Rooschütz, Vorsitzender des im April neu aufgestellten und umstrukturierten Betreuungsvereins, informierte die Ausschussmitglieder über den Stand der Dinge. "Wir haben die Arbeit aufgenommen und machen eine Bestandsaufnahme" so Rooschütz. Ziel des Vereins sei es, eine "hohe Vergleichbarkeit der Qualität der Betreuung an den Schulen zu erreichen."

Der SÜDKURIER berichtet: "Fast alle Schulen bieten heute eine Form von Ganztagesbetreuung an, nur die Grundschulen in Schnetzenhausen, Berg, Kluftern und die Don-Bosco-Schule bisher nicht. Alle anderen Einrichtungen haben einen Status als Ganztagesschulen, wenn auch in verschiedenen Ausprägungen. Die Landesregierung arbeitet derzeit an einer Überarbeitung der gesetzlichen Grundlage– doch vor dem Schuljahr 2019/2020 sei mit keiner Gesetzesvorlage zu rechnen. Künftig könnte es für Schulen nur noch drei Wahlmöglichkeiten geben: Die "echte" Ganztagesschule, die auch am Nachmittag ein schulisches Angebot macht, Schulen mit flexiblen Betreuungszeiten und Schulen ohne erweitertes Betreuungsangebot. Doch, so Sozialbürgermeister Köster, gebe es derzeit keine Hinweise darauf, dass ein konkreter Gesetzesvorschlag erarbeitet worden sei. "Bis es so weit ist, werden wir in Friedrichshafen dort weiter machen, wo wir bereits angefangen haben."

Die SCHWÄBISCHE ergänzt: "Christine Heimpel (SPD) regte an, mehr Fachkräfte und spezialisierte Leute einzusetzen oder die in der Betreuung tätigen Mitarbeiter zu qualifizieren, da es immer wieder zu pädagogischen und sozialen Herausforderungen komme. Für Mirjam Hornung (CDU) stellte sich diese Forderung nur als Säbelrasseln dar, weil sowohl Gemeinderat wie auch die Stadtverwaltung eine qualifizierte Arbeit in der Betreuung zum Ziel haben und eine stete Wiederholung dieser Forderung die Lage auch nicht verbessere. Sie wehrte sich dagegen, ein zu düsteres Bild zu zeichnen."

Viel Erfolg und weiter so bei dieser anspruchsvollen Aufgabe, wünscht die CDU Ratsfraktion.

Südkurier-Bericht zu diesem Thema: www.suedkurier.de
Bericht der Schwäbischen Zeitung zu diesem Thema: www.schwaebische.de


Thumbnail Image 1
Placeholder image